Mitgliederversammlung 2021

 

Gutes Ergebnis für Baugenossenschaft 

BG Mainspitze zahlt drei Prozent Dividende aus/Klimaschutz vorherrschendes Thema 

Die BG Mainspitze eG hat auch in diesem Jahr wegen der Corona-Lage die Mitgliederversammlung im schriftlichen Verfahren durchgeführt. Auf der Tagesordnung stand u.a. die Bekanntgabe des Jahresabschlusses, der Bericht des Geschäftsjahres sowie Wiederwahl von 4 Aufsichtsratsmitgliedern. Die BG Mainspitze habe mit einem Jahresüberschuss von 1,364 Millionen EUR im Wirtschaftsjahr 2020 wie im Vorjahr erneut ein sehr gutes Ergebnis erzielt, heißt es im Bericht des Vorstandes. Die positiven Ergebnisse ergeben sich aus der Hausbewirtschaftung und im außerordentlichen Bereich durch den Verkauf der Häuser in der Arbeiterwohnsiedlung.

Für die Verteilung des Bilanzgewinns schlägt der Vorstand im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat 1.236 Millionen  EUR den freien Rücklagen zuzuweisen sowie eine Dividende von drei Prozent in Höhe von 128.442 EUR auszuzahlen. Dies beschlossen die Mitglieder mit 276 Ja-Stimmen, 3 Nein-Stimmen und 21 Enthaltungen.

Die Entlastung des Vorstandes mit Nina von Neumann und Norbert Kühn erfolgte mit 269 Ja-Stimmen bei 2 Nein-Stimmen und 29 Enthaltungen. Die Entlastung des Aufsichtsrates wurde  mit 267 Ja-Stimmen bei 2 Nein-Stimmen und 31 Enthaltungen festgestellt.

Des weiteren standen Wiederwahlen von 4 Aufsichtsratsmitgliedern auf der Tagesordnung. Die Wahl zum Aufsichtsrat von Herrn Wilfried Bungert wurde mit 211 Ja-Stimmen bei 15 Nein-Stimmen und 74 Enthaltungen festgestellt. Die Wahl zum Aufsichtsrat von Frau Susanne Redlin wurde mit 228 Ja-Stimmen bei 16 Nein-Stimmen und 56 Enthaltungen festgestellt. Die Wahl zum Aufsichtsrat von Frau Christel Heuberger wurde mit 182 Ja-Stimmen bei 9 Nein-Stimmen und 109 Enthaltungen festgestellt. Die Wahl zum Aufsichtsrat von Herrn Karl-Heinz Groll wurde mit 174 Ja-Stimmen bei 9 Nein-Stimmen und 117 Enthaltungen festgestellt.

Die Genossenschaft sei weiterhin im Bereich Neubautätigkeit wie auch Modernisierung ihres Bestandes sehr aktiv, berichtet der Vorstand. Die Maßnahmen „Unter der Ruth 10-20“ sieht demnach ihrer Fertigstellung entgegen und bereits zum 1. Okt. konnten die 24 Wohnungen des zweiten Bauabschnittes  an die Mieter übergeben werden. Auch die Sanierung und Modernisierung des Objektes „Pestalozzistr. 21 + 23 schreitet trotz Überraschungen in der Bausubstanz und behördlicher Auflagen voran und kann im ersten Quartal 2022 in die Vermietung gehen.

Im  Jahr 2021 und in den kommenden Jahren wird der Klimaschutz vorherrschendes Thema sein. Neben der Aufstellung und Beobachtung der CO2-Bilanz aller Liegenschaften wird es Ziel sein, den CO2-Verbrauch weitestgehend zu senken und energetische Modernisierung fortzuführen.

Zur wohnungswirtschaftlichen Leistung des Unternehmens: Zum 31.12.2020 wurden insgesamt 1046 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 71.109 QM,  vier gewerbliche Einheiten mit einer Gesamtnutzfläche von 420 QM , 231 Garagen und 626 Kfz-Stellplätze bewirtschaftet. Der Wohnungsbestand erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 15 Wohneinheiten. Die Genossenschaft veräußerte sechs Wohneinheiten in der Arbeiterwohnsiedlung, Stadtteil Gustavsburg.

An Nutzungsgebühren für Mietwohnungen wurden 4,975 Millionen EUR im Jahr 2020 erzielt. Die durchschnittliche Wohnungsmiete beträgt 6,10 EUR pro QM Wohnfläche und Monat. Für die gewerblichen Einheiten, die Garagen und die Kfz-Stellplätze wurden Mieten in Höhe von 211.638 EUR eingenommen. Insgesamt erhielt die Genossenschaft im Jahr 2020 Sollmieten in Höhe von 5,186 Millionen EUR.

 

 

 

Büro - Stadteil Ginsheim

Sitz des Unternehmens
Gemeinnützige Baugenossenschaft Mainspitze eG
Bouguenais Allee 8
65462 Ginsheim-Gustavsburg

Tel +49 (0) 6144 / 334790
Fax +49 (0) 6144 / 3347940

info@bg-mainspitze.de
www.bg-mainspitze.de

Sprechtage
Montag 9:00 – 11:30 Uhr
Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr