Mitgliederversammlung 2020

 

Drei Prozent Dividende

Mitgliederversammlung der Baugenossenschaft Corona-bedingt in schriftlicher Form

Corona-bedingt konnte die jährliche Mitgliederversammlung der Baugenossenschaft Mainspitze zum Geschäftsjahr 2019 als sogenannte Präsenzveranstaltung in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Vielmehr wurden die entsprechenden Unterlagen samt Abstimmungsbogen an die Mitglieder verschickt. 271 der Abstimmungsbögen kamen an den Absender zurück, 14 davon waren ungültig. Hier wirkte ein Notar bei der Feststellung mit.

In dieser Form wurden der schriftliche Bericht des Vorstands und der des Aufsichtsrats unter dem Vorsitz von Jürgen Köhler bei jeweils einer Nein-Stimme mit großer Mehrheit angenommen. Für das Geschäftsjahr 2019 weist die Baugenossenschaft einen Bilanzgewinn von knapp 1,047 Millionen Euro bei einem Jahresüberschuss von mehr als 1,163 Millionen Euro aus. Bei zwei Nein-Stimmen gaben die Mitglieder ebenfalls mit großer Mehrheit grünes Licht für eine Dividende in Höhe von drei Prozent auf das dividendenberechtigte Guthaben.

Die Entlastung des Vorstands mit Nina von Neumann und Norbert Kühn und des Aufsichtsrats erfolgte ebenfalls mit großer Mehrheit bei jeweils zwei Nein-Stimmen. Zur erneuten Wahl von Jürgen Köhler gab es zehn Ablehnungen und 24 Enthaltungen.

Wie aus dem Geschäftsbericht hervorgeht, ist die Baugenossenschaft weiterhin sehr aktiv, was Neubauten und Modernisierung angeht. So sei im vergangenen Jahr die Neubaumaßnahme „Unter der Ruth“ in Ginsheim begonnen worden. Hier lässt die Baugenossenschaft drei Häuser mit 22 Wohnungen bauen. Gleichzeitig werden 47 Wohnungen saniert.

Weiterhin entsteht in diesem Bereich eine neue Arztpraxis. Durch den Einbau von zwei Aufzügen sind viele Wohnungen und auch die Praxis barrierearm zu erreichen. Als nächstes steht die Sanierung der Hauszeile „Unter der Ruth 10 + 12“ an.

Wie aus dem Geschäftsbericht weiter zu entnehmen ist, sind mehr als 50 Prozent der Genossenschaftswohnungen öffentlich gefördert. Die Miete beträgt durchschnittlich 6,07 Euro pro Quadratmeter im Vergleich zu acht bis zwölf Euro auf dem freien Markt. Zum Zeitpunkt der Ausarbeitung des Geschäftsberichtes habe kein Mieter Corona-bedingt von seinem Recht auf Stundung der Miete Gebrauch gemacht.

Die Mitglieder Hans Alka und Dieter Heinz wurden für ihre 50-jährige Mitgliedschaft in diesem Jahr geehrt.

 

Einladung zur Mitgliederversammlung im schriftlichen Verfahren

Sehr geehrtes Mitglied,

unsere Mitgliederversammlung sollte eigentlich am 16.11.2020 in einer Präsenzveranstaltung stattfinden. Leider hat uns die COVID-19-Pandemie weiterhin fest im Griff und unser Alltagsleben in einer vorher nicht vorstellbaren Art und Weise verändert. Ein Ende von Abstands- und Hygieneregeln ist zurzeit nicht absehbar.

Wir haben die Lage mehrfach und intensiv analysiert – auch in Fürsorge für Risikogruppen unter unseren Mitgliedern – und kommen zu dem Ergebnis, dass wir eine normale Präsenzversammlung in 2020 kaum durchführen können. Aufsichtsrat und Vorstand haben daher einstimmig beschlossen, die Mitgliederversammlung 2020 im Wege des schriftlichen Verfahrens durchzuführen. Diese Entscheidung ist uns sehr schwergefallen, denn wir möchten Sie natürlich zur Versammlung persönlich sehen. Aber wir wissen alle, dass dies erst in späteren Jahren wieder möglich sein wird.

Daher erläutern wir Ihnen nachfolgend das Verfahren, das am ehesten noch mit der bekannten Briefwahl verglichen werden kann:Grundsätzlich haben wir alles so eingerichtet, dass Ihre Rechte als Mitglieder und die der Versammlung als Souverän der Genossenschaft soweit wie möglich erhalten bleiben. Die Tagesordnung enthält die schwer verschiebbaren Punkte, die noch im Jahr 2020 entschieden werden sollten. Ferner wurden die rotierenden Wahlen in den Aufsichtsrat ergänzt. Über all dies wird schriftlich mittels Abstimmungsbogen abgestimmt.

Der Abstimmungsbogen muss bis spätestens 16. November 2020 um 16:00 Uhr bei uns vorliegen. Dieser 16. November 2020 gilt gleichzeitig als Tag der Versammlung.

Lassen Sie sich bitte Zeit mit der Abgabe des Abstimmungsbogens. Lesen Sie hierzu die Berichte, den Jahresabschluss, den Vorschlag zur Gewinnverwendung und machen Sie sich ein Bild zu den Beschlüssen sowie zu der Aufsichtsratswahl, bei der der ausscheidende Kandidat wieder zur Wahl antritt.

Haben Sie Fragen, möchten Sie Ihre Meinung äußern oder begehren Sie Auskunft, können Sie hiervon bis zum 16. Oktober 2020 Gebrauch machen. Richten Sie Ihre Fragen etc. bitte nach Möglichkeit per E-Mail an vorstand@bg-mainspitze.de. Wir werden unmittelbar auf Ihre Fragen antworten und etwaige Anträge prüfen.

Ab heute können Sie nachstehende Unterlagen in den Geschäftsräumen der Genossenschaft einsehen. Bitte vereinbaren Sie aufgrund der COVID-19-Pandemie unbedingt vorher einen Termin (Tel. 06144/33479-0). Sollte dies nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte ebenfalls an uns, so dass wir einen anderen Weg finden können, Ihnen die entsprechenden Informationen zukommen zu lassen:

  • Jahresabschluss und Bericht zum Geschäftsjahr zum 31.12.2019

  • Bericht des Aufsichtsrates und Bericht des Vorstandes

  • Zusammenfassung des Prüfungsergebnisses des Verbandes

  • Vorschlag zur Gewinnverwendung

  • Informationen zur Aufsichtsratswahl inklusive Kurzvita der Aufsichtsratsmitglieder, die zur Wahl anstehen

Uns ist bewusst, dass die Fülle der Informationen das persönliche Wort und die Begegnung der Menschen nicht wirklich ersetzen kann. Aber besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, um die Handlungsfähigkeit unserer Genossenschaft zu erhalten. Wir bitten Sie: Üben Sie Solidarität gegenüber unserer Genossenschaft aus und beteiligen Sie sich mit großer Mehrheit an dem schriftlichen Verfahren.

Nach Ablauf der Frist, in der Sie Ihr Rede-, Frage-, Antrags- und Auskunftsrecht ausüben können, versenden wir am 19. Oktober 2020 die Abstimmungsbögen mit den finalen Hinweisen. Merken Sie sich bitte den 16. November 2020 (16:00 Uhr) als Abgabefrist für diesen Abstimmungsbogen vor.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Gemeinnützige Baugenossenschaft

Mainspitze eG

Tagesordnung:

1.)        Bericht über die gesetzliche Prüfung im Jahre 2019 unter Einbeziehung des Jahresabschlusses zum 31.12.2018

2.)        Bekanntgabe des Jahresabschlusses (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und einen Anhang) sowie den Bericht zum Geschäftsjahr nebst Bemerkungen des Aufsichtsrates durch den Vorstand für das Jahr 2019

3.)        Bericht des Aufsichtsrates

4.)        Beschlussfassung über:

  1. a) Bericht des Vorstandes
  2. b) Bericht des Aufsichtsrates
  3. c) Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie Anhang für das Jahr 2019
  4. d) Verteilung des Bilanzgewinns

5.)        Entlastung

  1. a) des Vorstandes
  2. b) des Aufsichtsrates

6.)        Wahlen zum Aufsichtsrat

7.)        Beschlussfassung über fristgerecht eingegangene Anträge, soweit sie zur Zuständigkeit der Mitgliederversammlung gehören, bzw. Beratung sonstiger Anträge

Büro - Stadteil Ginsheim

Sitz des Unternehmens
Gemeinnützige Baugenossenschaft Mainspitze eG
Bouguenais Allee 8
65462 Ginsheim-Gustavsburg

Tel +49 (0) 6144 / 334790
Fax +49 (0) 6144 / 3347940

info@bg-mainspitze.de
www.bg-mainspitze.de

Sprechtage
Montag 9:00 – 11:30 Uhr
Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr